+49 228 85030213

Über 20 Jahre Erfahrung im Lektorat

Seit 2012 ist das Freiburger Textbüro in Bonn Ihr Partner für Textkorrektur und Lektorat. In Bonn. Bis dahin war es einfach nur das Freiburger Textbüro – und zwar, Sie ahnen es schon, in Freiburg im Breisgau. Dort habe ich vor rund 20 Jahren mit dem professionellen Korrigieren, Lektorieren und Bearbeiten von Dokumenten aus Werbung, Kommunikation, von Unternehmen und Instituten begonnen.

Das Studium der Neuen Deutschen Literatur, Linguistik und Politikwissenschaft in Aachen und Freiburg bildet die akademische Grundlage meiner Expertise. Vielseitige Erfahrungen im Lokaljournalismus, in der Redaktion eines Eltern- und Kindermagazins in Freiburg sowie als Autor von Kurzprosa für den Rundfunk sind ferner Teil meiner Qualifikation auch in der kreativen Textarbeit.

Seit rund zehn Jahren bin ich Mitglied im VFLL, dem Verband der Freien Lektorinnen und Lektoren. Der Verband vertritt die Interessen und Belange von mehr als 700 Mitgliedern. Auf der Website des VFLL finden Sie zudem zahlreiche Hinweise und Tipps in Sachen Lektorat – und viele Kolleginnen und Kollegen auch mit speziellen Fachgebieten und Dienstleistungen.

Neuester Werkstattbericht

  • Man sage nicht mehr Flüchtling, sagt man, sondern besser Geflüchteter. Denn das Suffix -ling habe wertenden, in der Regel abwertenden Charakter. Ja, so sagt es auch die Duden-Redaktion (vgl. hier).

    Als Beleg wird dann der Wüstling, der Feigling, Sträfling etc. genannt. Aber mit den Suffixen ist das nicht ganz so einfach – wie es mit einer lebendigen Sprache halt so ist. Der Häuptling, der Säugling und nicht zuletzt der wunderschöne Frühling, der – wenn auch leider immer seltener – den ein oder anderen Schmetterling herumtanzen lässt: alles hübsche Dinge auf -ling, ohne jeden negativen Beiklang. Rundweg positiv beleumundet war seinerzeit auch der Wuermeling, der uns in den 70ern als Kindern einer größeren Familie kostengünstige Bahnfahrten ermöglichte – nur Spötter haben ihn als Karnickelpass verunglimpft. Suffixe, wie übrigens auch ihre nahen Verwandten, die Präfixe, machen halt doch meist, was sie wollen. Mein Liebling unter ihnen bleibt aber der gut gekühlte, trockene Riesling.

Weitere Werkstattberichte

  • 21.04.2018

    Man sage nicht mehr Flüchtling, sagt man, sondern besser Geflüchteter. Denn das Suffix -ling habe wertenden, in der Regel abwertenden Charakter. Ja, so sagt es auch...

    Weiterlesen...

  • 16.03.2018

    Semantik - das ist die Lehre von der Bedeutung der Wörter. Im letzten Bericht hatte ich betont, wie hübsch es ist, wenn die Bedeutung eines Wortes besonders...

    Weiterlesen...

  • 14.02.2018

    Gar nicht so lange her, da habe ich die Kaffeepause nicht in der Werkstatt, sondern im Café verbracht und war froh, dass ich nicht für das WC bezahlen musste...

    Weiterlesen...

  • 11.01.2018

    Wenn die Dinge doof laufen, wenn die Katastrophe droht, gar schon eingetreten ist, weil mal wieder keiner auf mich gehört hat, wenn man wieder sechs Falsche...

    Weiterlesen...

  • 19.12.2017

    … das in die Jahre gekommene Jahr. Nur noch wenige Tage sind es, und der kleine König Dezember wird immer kleiner.

    Weiterlesen...